home   Impressum   Unser Profil    Produkte   Sonderanfertigungen   Reparaturen   Impressionen


Glasapparatebauer/-in

  

Berufsausbildung
Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz  bzw. der Handwerksordnung. Die dreijährige  Ausbildung findet  im wesentlichen im  Ausbildungsbetrieb und in  der Berufsschule statt. Unter  bestimmten  Voraussetzungen  ist  eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.
 


Berufsfeld
Der Glasapparatebauer bzw. die Glasapparatebauerin stellen die verschiedenen Glasapparate, Glasgeräte, kleine Versuchsanlagen aus Glas her. Dabei wenden sie solche Herstellungsverfahren an  wie mechanische oder thermische Trennverfahren, Einschmelzen von Glasrohren, Biegen von Glasrohren sowie das Herstellen 

komplizierter Glasapparate nach Zeichnungsvorlage. Optimale Funktion  und  hohe Qualität der Apparate zeichnen die meist in  Einzelfertigung hergestellten Produkte des Glasapparatebauers aus.

 
3jährige Berufsausbildung

1. Ausbildungsjahr
2. Ausbildungsjahr
    Zwischenprüfung vor dem Ende
    des 2. Ausbildungsjahres
3. Ausbildungsjahr
    Abschlussprüfung

Berufsausübung 
(ausgewählte Merkmale)

Nach erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung stehen Ausübungsmöglichkeiten in  Industrie- und Handwerksbetrieben, Laborglashandlungen, Laboratorien und Forschungseinrichtungen offen.

 
Tätigkeiten:

Verarbeitung von Glas, Kunststoffen, Metallen und  Glaskeramik
-  Ziehen von Glasspitzen, Verengen und Zentrieren von Glasrohren
-  Bedienen von Tischbrenner und Handgebläse
-  Einblasen  von Glaskörpern in eine vorgegebene Form
-  Einsetzen von Auslauföffnungen, Seitenhälsen, Hahnansätzen
-  Reparatur defekter Glasapparate und Geräte
-  Umgang mit technischen Zeichnungen, Messgeräten und Werkzeugen
-  Einätzen von Skalen und Beschriftungen nach Ausmessen des Volumens der gefertigten Apparate

 
Berufliche Weiterbildung

Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten: 
Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z.B. über Material- und Lagerwesen, Umweltschutz, Hydraulik, Pneumatik, EDV-Grundkenntnisse.
Aufstiegsfortbildung (nach entsprechender Berufspraxis): 
Industriemeister der Fachrichtung Glas oder Glasapparatebaumeister, Techniker der Fachrichtung Glastechnik oder Techniker Betr
iebswissenschaft.

 



zurück